Hier geht's weiter …

Nachdem Sie uns am Marktstand kennengelernt haben, können Sie hier mehr Informationen erhalten.

Christliche Gemeinde

Christliche Gemeinde Juchstrasse 27, Frauenfeld

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Fragen!

Emmaus Fernbibelschule

Schauen Sie sich das Angebot der Emmaus Fernbibelschule an.
Emmaus Fernbibelkurse entweder als Kurshefte oder als App auf dem Smartphone.

Bibelkommentare

Auf der Website bibelkommentare.de finden Sie eine Vielzahl von Hilfsmitteln für's Bibelstudium: Online Bibel, Lexikon, Bibelauslegungen, Fragen und Antworten.
(Das ist ein externer Link.)

Die Gute Botschaft an Sie

Es ist uns ein Anliegen, dass wir mit dem Marktstand J27 die Besucher des Warenmarktes mit dem Evangelium von Jesus Christus bekannt machen können.

Auf dieser Website finden Sie noch weitere Informationen, welche Sie vielleicht am Marktstand nicht gefunden haben. Sie können uns auch direkt kontaktieren mit dem Formular ganz unten auf der Seite.

«Wo kommst du her, und wo willst du hin?»

Die Bibel, 1. Mose 16,8

«Jesus Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!»

Die Bibel, Johannes 14,6

Sind Sie errettet?

Wir stellen Ihnen die wichtigste Frage des Lebens. Von der Antwort auf diese Frage hängt es ab, ob Ihre Ewigkeit Freude oder Qual sein wird. Die Frage ist: Sind Sie errettet? Das heisst: Sind Sie sicher, dass Sie, wenn Sie sterben, in den Himmel kommen werden? Die Frage ist nicht: Sind Sie Mitglied irgendeiner Gemeinde oder Kirche? … sondern: Sind Sie errettet?

Die Frage ist auch nicht: Wie gut sind Sie? … sondern: Sind Sie errettet? Niemand kann die Segnungen Gottes erhalten oder in den Himmel kommen, wenn er nicht errettet ist. Jesus Christus sagte zu Nikodemus in Johannes 3,7: «Ihr müsst von Neuem geboren werden.» Gott zeigt uns in Seinem Wort den einzigen Plan für das Heil. Der Plan ist einfach! Sie können heute errettet werden.

Zuerst müssen Sie erkennen, dass Sie ein Sünder sind. «Da ist kein Gerechter, auch nicht einer» (Römer 3,10) ­und «Denn es ist kein Unterschied, ­denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes» (Römer 3,22b.23). Diese Ausgangslage ist für alle Menschen gleich, d.h. wir sind zunächst alle Sünder, unabhängig davon, wie moralisch wir leben oder wie «christlich« wir erzogen wurden. Sie haben keine Chance errettet zu werden, wenn Sie nicht anerkennen, dass Sie vor Gott ein Sünder sind. Weil Sie ein Sünder sind und Gott, der heilig ist, mit Sünde keine Verbindung haben kann, sind Sie zum Sterben verurteilt. «Denn der Lohn der Sünde ist der Tod» (Römer 6,23). «Sünde … gebiert den Tod» (Jakobus 1,15). Tod bedeutet Trennung von Gott, Gericht, für immer. Gott nennt diesen Ort in der Bibel «Hölle». Wie schrecklich! Ja, doch, das ist wahr, weil Gott es sagt.

Aber Gott möchte das nicht, weil Er Sie liebt. Deshalb hat Er Seinen eingeborenen Sohn, Jesus Christus, in den Tod gegeben. Er starb für Sie. «Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm» (2. Korinther 5,21). «Der selbst unsere Sünden an seinem Leib auf dem Holz getragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr heil geworden seid» (1. Petrus 2,24).

Jesus, der Sohn Gottes, musste sterben. Er musste Sein Blut vergiessen. «Denn die Seele des Fleisches ist in dem Blut» (3. Mose 17,11). «Ohne Blutvergiessen gibt es keine Vergebung» (Hebräer 9,22 b). Wir können nicht verstehen, wie unsere Sünde auf Jesus gelegt wurde, aber Gott sagt in Seinem Wort, dass es geschah. Es ist wahr, denn Gott kann nicht lügen. Der Kerkermeister von Philippi fragte Paulus: «Was muss ich tun, damit ich errettet werde?» «Und er antwortete: «Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus» (Apostelgeschichte 16,31).

Glauben Sie einfach an Ihn als an den, der Ihre Sünden trug, der an Ihrer Stelle starb, der begraben wurde und der für Ihre Rechtfertigung auferstand. Beten Sie jetzt zu Ihm. «Denn jeder, der irgend den Namen des Herrn anrufen wird, wird errettet werden» (Römer 10,13). Das erste Gebet, das ein Sünder beten soll, steht in Lukas 18,13: «O Gott, sei mir, dem Sünder, gnädig.» Sie sind ein Sünder, und sicherlich tut es Ihnen leid, dass das so ist. Gerade jetzt, wo immer Sie sein mögen, richten Sie Ihr Herz im Gebet zu Gott. Es ist kein langes Gebet nötig, denn Gott wartet darauf, Sie zu erretten. Sagen Sie einfach: «Oh Gott, ich bin ein Sünder, es tut mir leid, ich will eine Sinnesänderung vornehmen; sei mir gnädig und rette mich um Jesus Christus willen.» Und nun nehmen Sie Ihn beim Wort. «Denn jeder [das beinhaltet Sie], der irgend den Namen des Herrn anruft, wird errettet werden» (Römer 10,13). Jeder, der … wird errettet werden – nicht mag oder kann, er wird errettet. Nehmen Sie Gott einfach bei seinem Wort. Wenn Sie getan haben, was Er gesagt hat, dann beanspruchen Sie das Heil im Glauben nach Seinem Wort. «Glaube, und Du wirst errettet.» Keine Kirche, keine guten Werke, niemand als Jesus Christus allein kann Sie erretten.

Der einfache Plan des Heils ist: Sie sind ein Sünder, und weil Sie ein Sünder sind, müssen Sie ewig in der Hölle leiden, oder an Jesus Christus glauben, der an Ihrer Stelle im Gericht Gottes stand und für Sie starb, der begraben wurde und wieder auferstand. Rufen Sie einfach Gott an, bekennen Sie, dass Sie ein Sünder sind, und bitten Sie Ihn, Ihnen gnädig zu sein und Sie, um Jesu willen zu retten. Dann nehmen Sie Ihn einfach beim Wort und beanspruchen Sie die Errettung. Sie mögen sagen: «Das kann doch nicht alles sein, was man tun muss, um errettet zu werden.» Doch, es ist alles, absolut alles! Gott sei Dank, dass viele durch diesen einfachen Plan Gottes für Christus gewonnen wurden. Das ist biblisch, denn dies ist Gottes Plan. Glauben Sie dies, und folgen Sie ihm noch heute. Jetzt ist die Zeit — heute ist der Tag der Rettung.

«Siehe, jetzt ist die wohlangenehme Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils» (2. Korinther 6,2 b).

«Rühme dich nicht des morgigen Tages, denn du weisst nicht, was ein Tag gebiert» (Sprüche 27,1).

Wenn es nicht ganz klar ist, lesen Sie es immer wieder, bis Sie es verstehen. Schliessen Sie diese Seite vorher nicht. Ihre Seele ist mehr wert als die ganze Welt.

«Denn was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt und seine Seele einbüsst? Denn was wird ein Mensch als Lösegeld geben für seine Seele?» (Markus 8,36.37).

Stellen Sie sicher, dass Sie errettet sind. Sie brauchen die Errettung mehr als alles andere im Leben. Wenn Sie Ihre Seele verlieren, verpassen Sie den Himmel und verlieren alles. Gott helfe Ihnen, dass Sie heute errettet werden.

(Quelle: Gute Botschaft Verlag)

Wollen Sie mehr wissen, wie Sie errettet werden können? Lesen Sie die Bibel, das Wort Gottes, besonders das Neue Testament. Hier wird der Weg zur Errettung von Ihm selbst beschrieben. Wir können Ihnen gerne eine Bibel oder weitergehende Lektüre anbieten, schauen Sie sich unser Angebot an oder lassen Sie sich weiterhelfen. Wenn Sie wollen, kann gerne auch ein persönliches Gespräch angeboten werden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Neuigkeiten

Informationen über den Markstand J27

Unser Stand am Frühjahrsmarkt 2023

Am Montag, 24.04.2023 werden wir das erste Mal mit unserem Marktstand am Frühjahrsmarkt Frauenfeld vertreten sein. Sie werden christliche Traktate, Bibeln und ausgewählte Literatur finden. Das Angebot wird ergänzt mit dem kompletten Programm der Emmaus Weiterlesen…

Landing Page

Um den Kontakt mit den Besuchern des Marktstandes J27 zu erleichtern, haben wir eine Landing Page eingerichtet. Von dieser Website bekommen Sie den Zugang zu den verschiedenen Angeboten.

Wir starten!

Am 05.12.2022 werden wir das erste Mal mit unserem Marktstand am Chlausmarkt Frauenfeld vertreten sein. Sie werden christliche Traktate, Bibeln und ausgewählte Literatur finden. Das Angebot wird ergänzt mit dem kompletten Programm der Emmaus Fernbibelschule.

Kontakt

Unsere Adresse

Juchstrasse 27, 8500 Frauenfeld

Senden Sie uns eine Nachricht

WhatsApp, Signal, Threema, SMS 
+41 (0)76 731 57 19

Kontaktieren Sie uns